Herstellung von stallspezifischen Impfstoffen und
von Autovakzinen für die Einzeltiertherapie

 

Charakterisierung

  • stallspezifischer (bzw. zwingerspezifischer) Impfstoff:
    Erreger werden in einem bestimmten Bestand frisch isoliert und nur in diesem Bestand zur Bekämpfung eines endemischen Krankheitsgeschehens angewendet
  • Autovakzine:
    Erreger werden von einem bestimmten Einzeltier isoliert und nur bei diesem Einzeltier eingesetzt

Ziel

  • Erzeugung einer spezifischen Immunität gegen einen bzw. mehrere Erreger
  • Bekämpfung schwer therapierbarer Erkrankungen, z.B. Papillomviren, Mykoplasmen, Pseudomonas aeruginosa, Erkrankungen der Säuglingsphase
  • Verminderung des Antibiotikaeinsatzes u.a. Arzneimittel (z.B. Antiphlogistika)
  • Schutz eines hohen bis sehr hohen Anteils geimpfter Tiere