Hinweise zur Probenentnahme für die Serologie

Serum

  • Am besten geeignet  für ein breites Spektrum an Untersuchungen der Bereiche klinische Chemie, Serologie, Entzündungsparametern und Mykotoxinen.
  • Entnahme von Vollblut mit anschließender Gerinnung (30-60min) und Zentrifugation (1500-2500 U/min für 10 min) oder durch die Nutzung von Serumröhrchen mit gerinnungsfördernden Zusätzen.
  • Faustregel:  Die 3-fache Blutmenge für benötigtes Serumvolumen abnehmen

EDTA-Plasma, Heparin-Plasma, Natrium-Citrat-Plasma

  •  Geeignet für Hämatologische Untersuchungen 

      Probenahme... aus Newsletter 01/2016

Vor dem Versand ist immer die Gewinnung des Serums optimal! So können im Vorfeld die genannten Störfaktoren ausgeschlossen werden.

 

STÖRFAKTOREN

Hämolyse

  • Ist der Austritt von u.a. Hämoglobin aus den Erythrozyten in das Serum bzw. Plasma.

  • mögliche Ursachen:
    • zu langes und zu starkes Stauen
    • langes Stehen bei Raumtemperatur (bis zum Versand kühl lagern)
    • Versand von Vollblut
    • Schütteln der Probe
    • altes Blut (zu langer Transportweg)

 

Bitte keine Kanülen mit senden, da diese ein erhebliches Verletzungs- sowie Infektionsrisiko darstellen!


 Probenröhrchen anfordern!