Hinweise zur Probenentnahme für Tränkwasseruntersuchungen

 

benötigtes Material:  mindestens 0,5 l Probe 
Probengefäß: ungebrauchte Kunststoffflasche

 

 

Hinweise zur Entnahme

  • Die Probenentnahmen sollten sowohl Zulauf wie Tränke erfassen, um mögliche Qualitätsunterschiede zwischen eingegangenem und ausgegebenem Wasser nachzuweisen. 

    -> Prüfung der Wasserqualität im Verlauf des Leitungssystems

  • keine Proben aus Tränkschalen und -eimern,Weidevorratsbehältern, stehenden und fließenden Gewässern



 Methode

  • Es wird auf der Basis der Parameter der Trinkwasserverordnung eine Kombination aus mikrobiologischer Untersuchung und chemischer Analyse vorgenommen.

    -> pH- Wert, Härte, Mikrobiologie (Koloniezahl gesamt, E.coli + coliforme Keime), Oxidierbarkeit, Nitrat, Nitrit, Ammonium, Eisen, Mangan

  • Bakterien der mikrobiologischen Untersuchung haben Indikatorfunktion und können erweitert werden, z.B. um Salmonellen.
  • Parameter der chemischen Analyse sind ebenfalls variabel und können beispielsweise um die Schwermetalle ergänzt werden.

Die kühlgehaltene Probe sollte schnell versendet werden!