Diagnostik und Bekämpfung von Durchfallerkrankungen bei Saugferkeln und Kälbern


Die ersten sechs Lebenswochen bei Ferkeln und Kälbern sind als kritisch anzusehen und häufig wird das Erkrankungsbild zu
spät erkannt.

Zur schnellen Aufdeckung von infektiösen Ursachen in der Säuglingsphase haben wir die bei dem Krankheitsbild am häufigsten
diagnostizierten Erreger jeweils zu einem Paket zusammengefasst.
  
                                       Kalb

  • Rotavirus, Coronavirus, E.coli, Clostridium perfringens, Kokzidien, Kryptosporidien                             

                                  Saugferkel

  • Rotavirus, TGE/PED-Virus, E.coli, Clostridium perfringens, Kokzidien

Selbstverständlich können Sie die Anzahl der Parameter an Ihre Erfordernisse (entsprechend dem Tieralter) anpassen.

                            fortführende Diagnostik

  • Typisierung der isolierten Erreger
  • gezielte Therapie durch Aufklärung der Resistenzsituation
  • Prophylaxe von Infektionen durch Einsatz bestandsspezifischer Impfstoffe

                       Probenmaterial /Versand
  • frischer Kot (vom nicht antibiotisch vorbehandelten Tier)
  • gekühlt bis zum Versand und innerhalb von 24h nach Probenahme

Bei Verdacht auf ein Coronavirus-verursachtes Durchfallgeschehen ist ergänzend zum direkten Nachweis auch ein ELISA zum
Nachweis von Antikörpern im Serum gegen PEDV und TGEV verfügbar.

Rufen Sie uns an, Herr Dr. Röpke, Tel.: 03 42 97/ 8 66 82, beantwortet gern Ihre Fragen.

Ihr BioCheck Team

 

Archiv Newsletter